Bei diesem Rezept habe ich mich dazu enschieden, Tiefkühl-Grünkohl zu verwenden. Selbstverständlich lässt es sich mit frischem Grünkohl ebenfalls zubereiten. Dann genügt es, diesen nur ganz kurz in der Pfanne anzudünsten. Grünkohl, Ricotta und die Tomatensoße ergänzen sich hier geschmacklich perfekt.

Dieses Rezept ist für 6 Personen ausgelegt. Da es durchaus etwas aufwendiger in der Zubereitung ist, macht es Sinn eine größere Menge davon zu kochen. Aber wir essen meist nur zu zweit. Ich koche dann dennoch die Menge für 6 Personen, backe sie jedoch in drei kleinen Auflaufformen. Einen Portion ist dann zum sofort essen, die anderen beiden für die nächsten Tage oder zum Einfrieren.

 

Zutaten für 6 Personen

 Für die Buchweizen – Cannelloni

  • 150 g Buchweizenmehl
  • 50 g Weizenmehl
  • 160 ml Wasser
  • 1 Prise Salz

 Für die Tomatensoße

  • 3 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Chilli
  • 2 Tl Olivenöl
  • 3 Dosen gehackte Tomaten
  • 1 El Kräuter der Provence
  • 1 El getrockneter Oregano
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer

Für die Grünkohlfüllung

  • 400 g Grünkohl (TK)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Tl Olivenöl
  • 1 Packung Ricotta (ca. 250 g)

Für die weiße Soße

  • 150 ml Milch
  • 100 g Frischkäse
  • 50 ml Cremefine zum Kochen
  • Salz Pfeffer
  • 80 g Parmesan

    Zubereitung

    Teig für die Buchweizen-Cannelloni

    Buchweizenmehl, Weizenmehl, Wasser und Salz in die Rührschüssel einer Küchenmaschine mit Knethaken geben. Die Zutaten zu einem festen Teig verkneten. Der Teig sollte kompakt sein und nicht mehr viel Flüssigkeit enthalten. In Frischhaltefolie einwicklen und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

     

    Tomatensoße

    Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und klein schneiden. Die Chilli waschen, die Kerne entfernen und ebenfalls sehr klein schneiden. Das Olivenöl in eine beschichtete Pfanne geben und erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Chilli darin drei Minuten andünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die gehackten Tomaten und die Kräuter dazugeben und einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

     

    Grünkohl-Füllung

    Die Knoblauchzehen schälen und sehr fein schneiden. Das Olivenöl in eine zweite Pfanne geben. Den Knoblauch und den Tiefkühl-Grünkohl darin kurz andünsten, bis das Wasser verdampft ist. Die Füllung abkühlen lassen. Kurz bevor die Cannelloni gefüllt werden, den Ricotta unter den Grünkohl rühren. 

     

    Weiße Soße

    Die Milch zusammen mit dem Frischkäsche und der Cremefine unter Rühren erhitzen und etwas einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

     Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

     

    Teig für die Buchweizen-Cannelloni

    Den Teig entweder mit einem Nudelholz zwischen 2 Lagen Backpapier sehr fein ausrollen oder eine Nudelmaschine zur Hilfe nehmen. In ca. 10x 12 cm große Rechtecke schneiden. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Die Nudelplatten nach und nach im Salzwasser garen. Sobald die Nudelplatten im Wasser aufsteigen sind sie gar und können abgeschöpft werden.

     Den Boden der Auflaufform mit Tomatensoße beecken. Die Teigplatten mit der Grünkohl-Ricotta-Mischung füllen und die zu Rollen formen. Die Rollen nebeneinander in die Auflaufform geben.

    Die übrige Tomatensoße über die Cannelloni geben. Zum Schluss die weiße Soße über die Tomatensoße gießen. Den Parmesan in feine Scheiben schneiden und über die weiße Soße geben.

     Die Cannelloni im vorgeheizten Backofen (180 °C) ca. 35 Minuten backen.

     

    Noch mehr Rezepte mit Grünkohl

    Buchweizennudeln mit Grünkohl-Räucherlachs-Soße

    Dieses Rezept ist ein perfektes Blitzrezept für die kalte Jahreszeit. Der Grünkohl ist total gesund und harmoniert geschmacklich super mit dem Räucherlachs. Durch die Buchweizennudeln kann das Rezept selbst bei Glutenunverträglichkeit gekocht werden. Zutaten für 2...

    Orientalischer Grünkohl Salat

    Dieses Rezept habe ich selbst erst kürzlich für mich adaptiert. Ich finde es aber so unglaublich lecker, dass ich es quasi sofort mit euch teilen muss. Mit Grünkohl, Trauben und Gurken liefert der Salat außerdem in der kalten Jahreszeit die notwendige extra Portion...

    error: Content is protected !!